EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  BLOG

Letzte Aktualisierung am .

(sh) Die EU zeigt den Philippinen und Papua Neuguinea die gelbe Karte. Falls diese Länder keine Massnahmen gegen das illegale Fischen ergreifen, wird die Einfuhr ihrer Fischprodukte in die EU verboten. Damit würde ein äusserst lukrativer Markt wegfallen für die betroffenen Länder. 2013 wurde aus diesen beiden Ländern Fisch im Wert von 273 Mio Euro in die EU importiert. Die Philippinen und Papua Neuguinea haben nun ein halbes Jahr Zeit, ihre Kontrollen zu verbessern. Gelingt dies nicht, tritt das Einfuhrverbot in Kraft. Dass dies keine Lippenbekenntnisse sind, haben die Einfuhrverbote von Fischprodukten aus Belize, Kambodscha und Guinea gezeigt.

Jährlich werden derzeit noch 11 bis ca. 26 Mio Tonnen Fisch illegal gefangen – auf Kosten der Fische und der korrekt arbeitenden Fischer.

Weitere Informationen:

www.worldfishing.net/news101/industry-news/commission-warns-philippines-and-papua-new-guinea-over-illegal-fishing

www.abc.net.au/news/2014-06-10/philippines-png-fishing-ban-warning/5513996

Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.

Kommentare

Kommentare deaktiviert.



Wängistrasse 29    8355 Aadorf