EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  SHOP   -  BLOG

Wie alles anfing: Mit Tierschutz

 

stock.gif
 

Ursprünglich konzentrierte sich der Verein fair-fish ganz auf den Tierschutz bei Fischen. Zunächst im Kontakt mit Fischern und Züchtern in der Schweiz , mit wenig Erfolg.
Dank des Zürcher Vereins EcoSolidar fanden wir Kontakt zu interessierten Küstenfischern im Senegal. Hätten wir damals schon alle Schwierigkeiten gekannt…
Der Anfang war erstaunlich einfach. Die Fischer verstanden rasch, worum es uns ging. Sie fischen weiterhin mit traditionellen, extensiven Methoden, welche den Fisch nur kurze Zeit gefangen halten. Neu erlernten sie die von uns entwickelte Technik des sofortigen Betäubens und Tötens. Deren Anwendung kann anhand der spezifischen Spuren des fair-fish-Stocks einfach und wirksam durch die Société Générale de Surveillance SGS kontrolliert werden.
Tierschutz beim Fischen ist in der Praxis umsetzbar – das konnten wir bald beweisen.
 

betauben.gif

Mit dem fair-fish-Stock wird jeder behändigte sofort Fisch betäubt.

toten.gif

Sogleich durchtrennt die im Stock eingelassene Klinge die Herzarterie.
Tod ohne Schmerz.

 

 



Verein fair-fish
Zentralstrasse 156    8003 Zürich    0041 43 333 10 62