EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  BLOG
 

Senegal die Fische wegessen?

 

fischselbstvers.jpg

Beim Fang für fair-fish fällt auch reichlich für den lokalen Verzehr an.

Senegal ist seit je ein Land, das seine eigene Bevölkerung und jene von halb Westafrika mit Fisch versorgt. Ist es daher nicht falsch, Fische aus Senegal zu importieren?

Tatsächlich sind die Fischgründe Senegals in den letzten Jahrzehnten zunehmend geplündert worden. Europäische und asiatische Fangflotten haben gewaltig abgeräumt. Aber auch die zunehmende Flucht aus dem vertrocknenden Landesinnern an die Küsten dezimiert heute Senegals Fischbestände.

Die bescheidene Menge, welche fair-fish aus Senegal importieren wüde, nimmt sich lächerlich aus neben den grossen Mengen, die bisher jährlich weggefischt werden. Viel stärker ins Gewicht fallen würde das Beispiel, welches fair-fish in Senegal setzen könnte.

Ermutigung
gegen Raubbau

Dürften Fischer und Bevölkerung im Senegal mit unserem Projekt die Erfahrung machen, dass rücksichtsvolle Fischerei einen besseren Verdienst beschert, würden sie mehr Druck auf ihre Regierung machen: Schluss mit dem Ausverkauf der eigenen Fischgründe zu Tiefstpreisen!



Scheuchzerstrasse 126    8006 Zürich